Unser Jahr 2021



juni


12. Juni. 2021

 Tanzworkshop: Fusion Dance

 

Am letzten Samstag wurde im Familienzentrum wieder das Tanzbein geschwungen!                                  

Wie schon letztes Jahr besuchte uns die Tanzpädagogin Martina Hugger, die in Zusammenarbeit  mit dem FZ schon in Hygienemaßnahmen geübt ist . Gestartet wurde mit einer freundlichen Begrüßung und einem kurzen kennenlernen. Anschließend haben sich die Mädchen mit den für „Zumba“ typischen, rhythmischen Fitnessbewegungen aufgewärmt. Nach dem alle schon ordentlich ins Schwitzen gekommen sind,  wurde der schwungvolle „Jerusalmea Line Dance“ erlernt. Dabei war es anfangs gar nicht so einfach sich die vielen Schritte zu merken.  Abschließend wurde  nach einer wohlverdienten Pause gemeinsam ein Tanz eingeübt. Dabei durften sich die Teilnehmerinnen Teile der Choreografie selbstständig ausdenken. „Trotz der Hitze und der Hygienemaßnahmen, war es toll mal wieder etwas zusammen zu erleben“ so eine der Jugendlichen.                                                                                                                      Wir bedanken uns bei Martina Hugger und freuen uns auf den nächsten Tanzkurs, bei dem hoffentlich wieder mehr Teilnehmerinnen erlaubt sind!

 



01.Juni.2021

Nachbericht zur Spielplatzrallye

 

Den Sandeleimer haben wir jetzt wieder in den Schrank gepackt: Unsere Spielplatzrallye ist beendet!

Es war wirklich toll zu sehen, wie viele Familien mitgemacht haben. „Uns hat es Spaß gemacht neue Spielplätze zu besuchen, die wir vorher noch nicht kannten!“ so die Rückmeldung eines Elternteils.  Selbst das trübe Wetter konnte  die Motivation unserer Teilnehmer*innen zum Glück nicht bremsen. Jeder Spielplatz wurde während der Rallye von mehreren Familien besucht und auf einem Laufzettel bewertet. Nun können wir ein aussagekräftiges Stimmungsbild über den Zustand der Spielplätze zeichnen. Auch Wünsche sind bei uns eingegangen.

 

Zuerst einmal bekommt Malsch ein großes Lob für die Vielzahl Spielplätze in Malsch und den drei Ortsteilen! Allerdings schreien ein paar der Spielplätze nach Erneuerung. Geklagt wurde vor allem über kaputte Klettergerüste oder Wippen. Außerdem wäre es sinnvoll, wenn Spielplätze kleine und größere Kinder ansprechen. Zusätzlich zu den großen Schaukeln könnten zum Beispiel überall Babyschaukeln zur Verfügung gestellt werden.                                                                                                  

Die Spielplätze in Völkersbach haben am besten abgeschnitten. Schon bei Aufhängen der Bilder ist uns aufgefallen, wie die Spielgelegenheiten durch ihre kreative Gestaltung zum Toben einladen. Wir konnten uns nicht zurückhalten und haben einige Geräte bespielt. Abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten sind für Kinder sehr wichtig, daher war die Rallye eine spannende Möglichkeit für uns Eindrücke zu erlangen, die wir ohne die Erlebnisse der Familien nicht gesammelt hätten.

Abschließend möchten wir uns nochmal bei allen bedanken, die an unserer Spielplatzrallye teilgenommen haben!

 

Download
Stimmungsbild zu den Spielplätzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 267.2 KB


mai


28. Mai. 2021

 Das Familienzentrum hat eine Spende erhalten!

 

Im Zuge der Aktion „Machen Sie es sich einfach! - Zählerstand online erfassen“  ruft die Netze BW GmbH seit einiger Zeit dazu auf, ihr den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mittels elektronischer Medien mitzuteilen. Als Anreiz verspricht der Netzbetreiber, das dadurch eingesparte Porto einer gemeinnützigen Einrichtung vor Ort zu spenden. So kamen im vergangenen Jahr in Malsch 3.233,40 Euro zusammen.

 

Mit Freude können wir berichten, dass durch die Empfehlung der Gemeinde und des Bürgermeisters Himmel, die Spende dieses Jahr dem Familienzentrum Villa Federbach der AWO zugekommen ist.

 

Nun befinden wir uns schon mitten in der Planung eines tollen Projekts, das Ende Juni umgesetzt wird. Wichtig ist uns dabei, dass das Geld Familien zu Gute kommt, die durch Corona in eine Schieflage geraten sind. Der Betrag soll quasi eins zu eins an die Bürger und Bürgerinnen von Malsch zurückgehen. Wie genau wir diese Idee umsetzten ist noch nicht ganz klar, eine Option wäre zum Beispiel Gutscheine für die IG-Malsch zu vergeben, um auch das lokale Gewerbe zu unterstützen. Sicher ist auf jeden Fall, dass wir mit dem Betrag ganz viel Gutes tun können!

 

Stellvertretend für Mimi Rübenacker hat Janine Schupp, studentische Praktikantin im Familienzentrum, den Scheck am letzten Freitag durch Herrn Pfeifle, Kommunalberater von der Netze BW GmbH entgegen genommen. Außerdem waren Bürgermeister Himmel und Jörg Höger vom Jugendhaus an der Übergabe beteiligt.

 

Wir bedanken uns bei Herrn Pfeifle und Herrn Himmel für die großzügige Spende!

 



24. Mai. 2021

Wir haben ein neues Quiz erstellt.

Für alle, die wissen wollen, für was Pfingsten eigentlich wirklich steht!

 

            Viel Spaß beim quizzen!

Leider abgelaufen!



20. Mai. 2021

Federleicht - Entspannungstraining für Kinder
Kinder können ganze Welten entdecken bei einem Entspannungstraining. Sie sind viel fantasievoller als wir Erwachsenen.
Die Entspannungspädagogin Lisa Stolz ist mit den Eltern in Ihrem Vortrag auf Fantasiereisen gegangen und hat einen Streifzug durch Entspannungsinseln unternommen


03. Mai. 2021

Frühlingsaktion des Seniorenrates

 

Leichtigkeit, Veränderung und Hoffnung,

Viele bunte Schmetterlinge flattern auf dem Kirchplatz. Sie sind ein Symbol für Leichtigkeit, Veränderung und Hoffnung. Die Frühlingsaktion des Seniorenrates in Malsch möchte ein Zeichen setzen, und der Corona Verdrossenheit entgegenwirken. Vielleicht zaubern die hübschen Schmetterlinge dem ein oder anderen der vorbeikommt, ein Lächeln auf das Gesicht.

 

500 Schmetterlinge wurden gehäkelt; liebevoll und sorgfältig jeder einzelne. Beim aufknüpfen der Schmetterlinge haben die fleißigen Helfer des AWO Ortsvereins gestaunt wie individuell und einzigartig jede einzelne kleine Handarbeit geworden ist. Jeder Schmetterling ist ein gelungenes Einzelstück. Diese Aktion hat die Generationen zusammengebracht. Denn nicht nur Seniorinnen haben gehäkelt, sondern auch Kinder, Jugendliche und auch männliche Handarbeiter halfen mit. Besonders zu erwähnen ist eine fleißige Seniorin, die 73 Schmetterlinge gehäkelt hat, weil sie dieses Jahr ihren 73. Geburtstag feierte: herzlichen Glückwunsch nachträglich.

 

"Wir bedanken uns bei allen, die so fleißig mit gehäkelt haben!", sagt Jochem Bertram, Vorsitzender des Seniorenrat in Malsch. "Wir haben uns diese Aktion abgeguckt.", gesteht er: "In Stuttgart hängt ein ganzer Kastanienbaum voll mit Schmetterlingen." Unterstützung fand diese Aktion bei der evangelischen und katholischen Kirche und bei der Gemeinde. Besonders tatkräftig half der AWO Ortsverein mit Idee und das AWO Familienzentrum mit Rat und Tat bei der Ausführung. Marco Durin Duchac hat die Aktion in Bildern eingefangen. Der Seniorenrat Malsch dankt allen Mitwirkenden!

 

Bilder von Marco Durin Duchac

 

 

 



April


20. April. 2021

Einladung zur Spielplatzrallye des Familienzentrums

 

… Kontaktlos

... großer Spaß für die ganze Familie

... an der frischen Luft!

 

Vom 07.05.2021 bis zum 17.05.2021 fandt unsere Spielplatzrallye statt! Wir luden Familien ein das frühlingshafte Wetter zu genießen, die Umgebung zu erkunden und gemeinsam Zeit zu verbringen. Die Rallye ist auf Kinder vom 3. bis zum 6. Lebensjahr abgestimmt

 

An den 12 Spielplätzen in Malsch und seinen drei Ortsteilen hingen wir verschiedene Bilder aus, die von den Kindern entdeckt wurden. Zur Hilfe gabt es einen Laufzettel.

 



10. April. 2021

 Frühjahrsaktion des Seniorats Malsch!

 

Sonne! Wärme! Blauer Himmel! Und es Grünt!

 

An einer Kastanie in Stuttgart hängt der größte Schmetterlingsschwarm der Welt! Diese Schmetterlinge sollen allen, die vorbeigehen, Mut und Hoffnung geben. Sie sind ein Symbol für Leichtigkeit, Freiheit und Veränderung!

 

Auch in Malsch wollen wir ins Schwärmen geraten und mit gehäkelten Schmetterlingen ein Zeichen setzten. Fertige Schmetterlinge einfach in den Briefkasten des Familienzentrums Villa Federbach werfen, oder an der Franz-Hirth-Begegnungsstätte abgeben.

 

Der Seniorenrat wird dann Ende April die Schmetterlinge an einem ausgesuchten Baum in Malsch aufhängen, zu einem schönen großen Schwarm.